Verbindende Rituale

Die meisten angehenden Ehepaare entscheiden sich vor allem deshalb für eine Freie Trauung, weil sie sich eine individuelle, ganz persönliche Gestaltung ihrer Zeremonie wünschen.

 

Neben klassischer Gestaltungselemente wie dem Ringtausch oder dem Entzünden einer Hochzeitskerze wünschen sich viele Paare, dass auch ein sogenanntes „verbindendes Ritual“ als ein weiterer Höhepunkt der Feier stattfindet.

 

Mein Anspruch ist es, genau die Gestaltungselemente und Rituale zu (er-)finden, die Euch als Paar und die Besonderheit Eurer Liebe zum Ausdruck bringen.

 

Auf der Suche nach dem für Euch „perfekten Ritual“ lasse ich mich beispielsweise davon inspirieren,

 

-          welche Hobbies und Interessen Ihr habt,

-          von Eurer Liebesgeschichte,

-          ob Kinder, Trauzeugen oder einfach alle Gäste eingebunden werden sollen,   

-          ob aus dem Ritual ein „bleibender Gegenstand / eine Erinnerung“ hervorgehen soll,

-          ob es zwischen Ritual und Gastgeschenken eine Verbindung geben soll

-          usw.

 

Hier einige Beispiele von Ritualen, die ich im Rahmen von Zeremonien mit Paaren durchführen durfte:

 * Ein sehr kletterbegeistertes Paar hat ein Ritual durchgeführt, in dessen Rahmen ein gemeinsamer, großer Karabinerhaken entstand.  

 

* Ein Paar, das der Apfelweinkultur sehr verbunden ist, stellte seine persönliche "Apfelweinmischung" her.

 

* Ein Architekten-Paar erstellte ein gemeinsames Bauwerk aus Steinen, bei dem mitgebrachte Steine der Gäste als   Fundament dienten.

 

* Ein kunstbegeistertes Paar gestaltete gemeinsam auf einer Leinwand ein sehr kreatives Kunstwerk, das später als Gästebuch diente.

 

* und noch vieles, vieles mehr!

 

Im Rahmen unserer Gespräche werden wir Stück für Stück genau das Ritual zum Leben erwecken, das die Verbindung zwischen Euch als Paar genau so symbolisiert, wie es nur für Euch passen kann!

Katharina Kötzner, Rednerin

Freie Trauungen im Rhein-Main-Gebiet
www.wuerdig-heiraten.de